Veranstaltungen

[28.05.2016]

Maxis Kreuzfahrt der Träume (S 7)

Samstag, 28.05.2016 • 16.00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater

Leinen los und Schiff ahoi! Unter diesem Motto geht Maxi Arland 2016 auf Tournee mit einem einzigartigen, maritimen Konzerterlebnis: der TV-Kapitän nimmt seine Zuschauer mit auf eine musikalische Kreuzfahrt rund um die ganze Welt.

Nach seinen erfolgreichen MusikantenDampfer-Shows möchte der Publikumsliebling seinen Fans nun eine besondere Steigerung bieten. Jetzt geht’s auf „Maxis Kreuzfahrt der Träume“! Ein Engagement auf dem Traumschiff, der legendären „MS Deutschland“, brachte Maxi Arland auf die Idee, dieses spannenden Tourneekonzeptes: die Eindrücke der großen weiten Welt in einer Musikshow der Extraklasse mit aufwendigem Bühnenbild und den beliebtesten TV-Stars!

Neue Bühnenshow und hochkarätige Stars

»Meine Zuschauer sollen von der ersten Minute das Gefühl bekommen, an Bord eines richtigen Kreuzfahrtschiffes zu sein und den Duft der weiten Welt schnuppern können. Wir verwandeln jede Halle in einen Hafen und lassen die Menschen ihren Alltag vergessen in einer Welt aus Freude, Fernweh, Musik und Unterhaltung«, schwärmt der 33-Jährige. Dafür wird extra eine neue Schiffskulisse mit großer Videoprojektion und fantastischen Showeffekten angefertigt sowie ein neues Programm mit einer erstklassigen musikalischen Schiffscrew geschrieben.

 

 

[21.10.2016]

ADIEU UND BIS GLEICH - Boulevardkomödie mit Anja Kruse (B1)

Freitag, 21.10.2016 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Erfolgsautorin Barbara leidet unter Schreibblockade und will sich aus Verzweiflung mit Schlaftabletten das Leben nehmen. Doch plötzlich ist sie nicht mehr allein mit diesem Vorhaben! Eine unerwartet auftauchende Auftragsmörderin will nur eben noch den Zugangscode vom Safe erfahren und dann zur Tat schreiten. Was Barbara (noch) nicht ahnt: Auftraggeber und Geliebter der gedungenen Killerin – die so etwas im Übrigen nur nebenberuflich macht – ist Barbaras eigener Ehemann. Während ein leicht seltsamer Nachbar, der noch dazu in Barbara verliebt ist, aber auch mit ihrer Besucherin liebäugelt, immer wieder die Wohnung stürmt, kommen sich Möchtegern-Killerin und Beinahe-Selbstmörderin näher. So entsteht eine sehr spezielle, geradezu mordsmäßige Frauenfreundschaft…

Das sprühende Komödien-Durcheinander mit immer neuen, überraschenden Volten stammt aus der Feder der französischen Schriftstellerin und Schauspielerin Isabelle Mergault und wurde 2012 mit großem Erfolg in Paris uraufgeführt. Jetzt geht ADIEU UND BIS GLEICH in der Deutschen Erstaufführungs-Inszenierung des Bonner Contra-Kreis-Theaters auf Tournee.

Foto: Contra-Kreis-Theater

[05.11.2016]

FOREVER QUEEN - performed by QueenMania (S1)

Samstag, 05.11.2016 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater

Die Jubiläumstournee zum 70. Geburtstag von Freddie Mercury

Hier wird ein Stück Musikgeschichte wieder lebendig! Eine Zeitreise mit allen Hits im Queen-typischen Originalsound. Anlässlich des 70. Geburtstages von Freddie Mercury  am 05.09.2016 zelebriert QueenMania live die Story der Band bis ins kleinste Detail mit aufwändiger Bühnenshow und vielem mehr. Wer diese Show erlebt, spürt, warum der einzigartige Queen-Sound auf magische Weise immer wieder ganze Generationen in seinen Bann zieht!

Die Songs von Queen, allen voran die unzähligen Hits wie „Radio Gaga“, „I Want It All“, „Bohemian Rhapsody“, „We Will Rock You“, „We Are The Champions“ u.v.m. haben Maßstäbe gesetzt und die Band, allen voran Freddie Mercury nahezu unsterblich gemacht.

Mercury hatte wohl Recht mit dem Titel einer seiner großen Hits: „Show Must Go On!“ Diesem Aufruf folgt „FOREVER QUEEN performed by QueenMania“ bei jedem Konzert mit einer grandiosen Performance!

So urteilten die Medien:

Wolfsburger Allgemeine Zeitung: „Fest steht: Queen wird niemals sterben. Und das Wolfsburger Publikum war vollends begeistert.“

Märkische Oder Zeitung: „Band-Legende Queen lebt weiter: Mitreißende Performance mit QueenMania in Prenzlau“

Foto: Veranstalter

[25.11.2016]

Pippi plündert den Weihnachtsbaum (K1)

Freitag, 25.11.2016 • 16:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater

"Pippi Langstrumpf will in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!“ Eine Einladung zu der kein Kind nein sagen kann. Pippis Weihnachtsbaumplünderfest hat alles, was sich Kinderherzen für den schönsten Tag im Jahr wünschen. Und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

Foto: Veranstalter

[27.11.2016]

Maxipedia - Comedy mit Maxi Gstettenbauer (C1)

Sonntag, 27.11.2011 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Maxi Gstettenbauer startet voll durch! Nach seinem ersten Erfolgsprogramm „Nerdisch by Nature“ kehrt der Nerdprinz der deutschen StandUp-Szene zurück!

Stefan Raab bezeichnete ihn jüngst als „der kommende Stern am Comedy-Himmel“.

Nach zahlreichen TV-Auftritten nerdet sich der bayerische Karofetischist weiter durch die Comedy-Welt.

Diesmal widmet sich der überzeugte Stubenhocker dem analogen Leben jenseits der Matrix. Im Laufe seines neuen Programms „Maxipedia“ traut er sich zentimeterweise ins Sonnenlicht. Was er dort wohl findet?

Wir leben in einer Zeit, in der jeder nach sich selbst googlet aber nichts findet. Wissen ist out. Wofür soll man sich schon etwas merken, wenn man den kompletten Brockhaus in der Hosentasche hat?

„Maxipedia“ ist der digitale Knigge für Jedermann und beantwortet die wichtigsten Fragen von heute. Was ist ein Hipster und wie ignoriert man ihn? Wie spricht man eigentlich Threema aus? Weiß zumindest die NSA wann Mama Geburtstag hat?

Unzählige Zuschauer sind von Maxis Auftritten begeistert und sagen zu Recht „Gefällt mir!“

Maxi Gstettenbauer hat seinen unbestrittenen Posten als „junger Wilder“ beim Gaming-Sender GIGA über drei Jahre erfolgreich verteidigt. Seine Auftritte bei den TV-Sendungen „NightWash“ (EinsFestival), „RTL2 Fun Club“, „Die Oliver Pocher Show“ (SAT1), dem „WDR Fun(k)haus“, sowie dem dem „NDR Comedy Contest“ sind legendär.

Mit seinem Soloprogramm „Nerdisch by Nature“ gelang ihm 2013 der große Durchbruch. Er spielte im Rahmen des Köln Comedy Festivals, sowie der 1Live Comedynacht XXL in der Lanxess Arena.

Mit der Aufzeichnung seines Solos „ Nerdisch by Nature“ für Sat 1 gelingt Maxi Gstettenbauer ein weiterer großartiger Schritt in seiner Karriere.

Foto: Veranstalter

[18.12.2016]

DER KLEINE PRINZ (M1)

Sonntag, 18.12.2011 • 17:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

DAS MUSICAL VON DEBORAH SASSON UND JOCHEN SAUTTER

"DER KLEINE PRINZ“ von Antoine de Saint-Exupéry wurde in 110 Sprachen übersetzt und ist eines der meistgelesenen Bücher der Welt. Millionen von Kinder und Erwachsene haben die Geschichte um einen jungen Botschafter von einem fremden Stern regelrecht verschlungen. Es muss also einen universellen, in allen Kulturkreisen der Welt verstandenen Zauber um diese Geschichte geben, die Generationen von Menschen immer wieder neu fasziniert und in ihren Bann zieht.

Saint-Exupéry erzählt die traumhafte Geschichte eines Prinzen, der von einem fernen Stern kommend, hier auf der Erde den Menschen nur scheinbar einfache Fragen stellt. Fragen, die uns alle betreffen und uns zur Offenbarung einer ganz eigenen Wahrheit leiten.

Dabei wirkt der kleine Prinz nur dem ersten Anschein nach wie ein Kind, tatsächlich treffen diese Fragen die Erwachsenen nämlich ins Mark und die ausweichenden und manchmal sogar peinlichen Antworten der Realitätsmenschen auf der Erde wirken dagegen wenig überzeugend. Dies macht den Stoff zur wahren Literatur, zu einem Meisterwerk der Erzählkunst. Und zu einem Buch auch und gerade für Erwachsene.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt unsichtbar für die Augen“ sagt er uns und wir spüren in unseren innersten Gefühlen, dass diese Botschaft wahr ist und uns wohlmöglich sogar umdenken lässt in unserem täglichen Handeln und Tun.

Die erzählte Welt des Kleinen Prinzen ist eine Welt der innersten Gefühle. Und wie können Gefühle noch unmittelbarer und eindringlicher die Herzen der Menschen erreichen?

Die Antwort ist einfach: mit Musik.

Foto: Manfred Esser

[06.01.2017]

Neujahrskonzert (M2)

Freitag, 06.01.2012 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Die Thüringen Philharmonie Gotha unter der Leitung von Russell Harris präsentiert Werke von Grieg, Gounod und Strauß (Sohn). Begleitet wird das Orchester von der Sopranistin Antonia Bouvré.

Freuen Sie sich auf einen klassischen Abend mit bewegenden Stücken.

Foto: Oliver Schaper

[27.01.2017]

Lass das mal den Willi machen (B2)

Freitag, 27.01.2017 • 20:00Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Willi Winzig hat bei einem Preisausschreiben ein Verwöhn-Wochenende im Luxushotel Schloss Freudenstein gewonnen.

Just an diesem Wochenende findet im Hotel die jährliche Tagung der Anlageberater statt und Winzigs Zimmer wurde schon vor langer Zeit versehentlich dem resoluten Stammgast Raschauer zugesagt, der auch heftig auf dieser Reservierung besteht. Der Hoteldirektor, Herr Kohlfett, versucht mit allen Mitteln und Versprechungen, Willi zum Verzicht auf dieses Wochenende zu bewegen, ihn dazu zu bringen, sein Zimmer schnellst möglichst zu verlassen. Herr Raschauer ist auch nicht beeindruckt, als Willi spaßeshalber behauptet, der Gastreferent der Anlageberater-Tagung zu sein. Dies hat allerdings der Hotelgast Bunsenbrenner mitbekommen, der gerade im Begriff ist, sich von seiner reichen Frau Emma zu trennen und der gerne vor der Scheidung seine Schäfchen ohne allzu große Verluste ins Trockene gebracht hätte. Der ungeduldige Stammgast Raschauer ist nur deshalb im Hotel, um die bevorstehende Hochzeitsfeier seines einzigen Sohnes Waldemar zu organisieren. Von seiner zukünftigen Schwiegertochter Olivia ist er alles andere als begeistert, in seinen Augen ist sie nur ein raffiniertes Flittchen, nichts anderes als eine kleine Mitgiftjägerin. Inzwischen ist auch sie eingetroffen, und auch sie sieht in einem guten Tipp des „Anlageprofis“ Willi Winzig die einzige Chance, beim Vater ihres Bräutigams endlich Pluspunkte zu sammeln. Der ehemalige Postbote Winzig wittert das erste große Geschäft seines Lebens und entwickelt frei Schnauze eine hanebüchene und ungewöhnliche Strategie der Geldvermehrung, die bei allen Anwesenden große Begeisterung auslöst. Dass bei den ganzen Geldgeschäften Herr Bunsenbrenner ein Auge auf Frau Kolibri vom Empfang geworfen hat, Olivia mit dem Hoteldirektor flirtet und Emma Bunsenbrenner ihren untreuen Gatten gerne mit Herrn Raschauer austauschen würde-das klingt nach Rosamunde Pilcher, so spielt aber nun mal das Leben. Und inmitten dieser ganzen Liebesgeflüster das rührige „Finanzgenie“ Willi Winzig, dessen Schwindel in dem Augenblick auffliegt, als Emma Bunsenbrenner ihn als ersten ihrer drei verflossenen Gatten wiedererkennt. So dramatisch sich das jetzt auch anhört, der Willi wird’s schon richten!

Foto: Veranstalter

[11.02.2017]

#humorphob - Comedy mit Ingmar Stadelmann (C2)

Samstag, 11.02.2017 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

Eine Sensation! INGMAR STADELMANN, der sympathischste „Bäd Äss“ der Comedy wird ins Wilhelm-Bendow-Theater eingeladen! Solch frohe Botschaften kamen bei Ingmar Stadelmann nicht über Nacht. Das verhindert schon seine Humorfarbe: Schwarz.

„Ich möchte ein besserer Mensch werden“, sagt Stadelmann, „und mache deswegen die Anderen schlecht“ – und das macht er gut! Mit feinster StandupComedy in amerikanischer Tradition trifft er auch mal unter die Gürtellinie, aber immer direkt ins Komikzentrum. „Ein Sympath“, sagt Bastian Pastewka über ihn, „Trotz der vielen kleinen Frechheiten! Ein Sympath!“

Sein nun aktuelles Programm nennt Stadelmann #humorphob und tourt damit bereits erfolgreich durch Deutschland. Mit erhobenem Haupt stellt sich Ingmar dem Kampf gegen die Humorlosigkeit, mit den ihm dafür zur Verfügung stehenden Waffen: Der humoristischen Kalaschnikow, der Pointen-Geiselnahme, der Terror-Punchline oder als Selbstgag-Attentäter: revolutionär, charmant-provokant, irre!

Foto: IStadelmann

[02.04.2017]

Benjamin Tomkins ...der Puppenflüsterer (C3)

Sonntag, 02.04.2017 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

2017 entführt Sie das neue Bühnenprogramm „King Kong und die weiße Barbie“ wieder in die Welt des Puppenflüsterers. Eine Welt durchzogen von feinem Wortwitz, urkomischen Puppencharakteren, absurden Ideen, die meisterlich weitergesponnen eine Komik entwickeln, die nur noch eine vage Andeutung benötigt, um die Pointe zu zünden.

Für seine einzigartige Mischung aus Bauchreden und Comedy wurde Tomkins mit zahlreichen Comedypreisen, u.a. mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet.

Seine mittlerweile legendäre Nummer mit der Stubenfliege „Der Hildegard" und den drei Flaschengeistern wurde zum viralen YouTube-Hit und der Zuschauer ist sich nie sicher: spielt Tomkins mit seinen Puppen oder spielen die Puppen mit ihm?

Wie reagiert der Wachhund des Empire State Building als King Kong die Fassade hinaufklettert?
Was lernt ein alter Sack beim Anti-Aggressions-Training?
Was passiert eigentlich in Ihrem Gehirn, wenn Sie etwas vergessen?
Warum arbeiten Graugänse beim Personenschutz?
Und was haben Software und Humor gemeinsam?

Auf all das und noch viel mehr bekommen Sie Antworten… selbst auf Fragen, die Sie nie gestellt hätten.

Wenn Tomkins mit den Zuschauern über scheinbar Belangloses ins Gespräch kommt, dann nicht aus Neugierde, sondern wie er selbst sagt, rein interessehalber. Die Komik, die aus dieser Situation entsteht, bleibt unwiederbringlich und einzigartig.

Foto: Andre Kowalski

[08.04.2017]

Danceperados of Ireland (M3)

Samstag, 08.04.2017 • 20:00 Uhr • Wilhelm-Bendow-Theater Einbeck

An authentic show of Irish music, song and dance

Die Begeisterung für den irischen Stepptanz ist im Namen dieser neuen irischen Tanzshow festgeschrieben. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „die Tanzwütigen“. Ja, die Iren können einfach das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut.

Die Tanzwütigen von Irland erzählen in bewegenden Liedern, Tänzen, historischen Fotografien und Tonaufnahmen vom Leben der Traveller im Wandel der Zeit. Mit einer unter die Haut gehenden Multivision ist das zweistündige Programm mehr als eine Tanzshow. Es ist im besten Sinne des Wortes großes Kino. Dem Ensemble gelingt es, das Publikum zu verblüffen und für das Unbekannte zu begeistern. 

Die Danceperados haben sich an die Spitze einer Bewegung gesetzt, die den irischen Stepptanz aus den Klauen der großen Produzenten befreien und ein Stück menschlicher, freier und näher an den Ursprüngen machen möchte.

Foto: Magnetic Music Verlag

Kulturkarten online bestellen

Hier geht es zum

Online-Kartenverkauf

Kontakt

Einbeck Marketing Events
Eickesches Haus, Marktstraße 13/15
37574 Einbeck

Tel.: 05561-313 19 20
Fax: 05561-313 19 19

Events@einbeck-marketing.de

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag

10:00 - 18:00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage

10:00 - 15:00 Uhr

Ihre Ansprechpartner

Einbecker Veranstaltungskalender

Mai - 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13
14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 27
28
29 30 31  
Samstag, 14. Mai 2016

Karten auch erhältlich über: